Färbeversuch mit Pilzen

versteckt hinter hohem Gras und Brennesseln entdeckte ich neulich in meinem Garten diese Pilze an einem Baumstumpf:


Die frischen Pilze habe ich mit Regenwasser angesetzt eine Nacht stehen gelassen, am nächsten Tag ausgekocht, über Nacht auskühlen lassen und anschliessend die Färbeaktion mit handgesponnener Schafwolle – vorgebeizt mit Alaunkaltbeize – begonnen.


Die Ergebnisse von links nach rechts:
1) ungefärbte Wolle zum Vergleich
2) nuanciert mit Pottasche
3) nuanciert mit Kupfer
4) Nachfarbe, nuanciert mit Eisen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s