Korallen für Föhr

Zwei weitere Objekte ergänzen meinen Beitrag zum Föhr Reef und gehen heute gut verpackt auf die Reise nach Alkersum ins Museum Kunst der Westküste:

das erste ist aus alten Nylonstrümpfen gehäkelt – mit einem Abschluss aus Synthetikgarn:

und das zweite aus dünnen Plastiktüten wie man sie im Supermarkt zum Verpacken von Obst und Gemüse findet – hier mit einer abschließenden Runde aus Fransengarn:

und hier noch einmal alle zusammen:

 

Ich werde am Samstag, den 9.Juni zur Vernissage der Ausstellung THE HYPERBOLIC CROCHET CORAL REEF. THE FÖHR REEF mit Margaret Wertheim (Institute For Figuring) auf die Insel fahren und versuchen, die von mir gehäkelten Korallen im großen Gesamtkunstwerk wiederzufinden ;o) … vielleicht treffe ich ja jemanden von euch …

5 Kommentare

  1. Hallo Kirsten,

    hier im Süden lebend sehe ich gerne den NDR … da kam vor ein paar Wochen ein Bericht darüber – klasse, dass du mitmachst. Die Teile sehen aber auch wirklich fast echt aus….

    LG
    Ute

  2. Super, deine Teile für Föhr! Toll auch, dass du Tüten und Plastik verwendet hast! Ich werde Samstag auch dasein, mal sehen, ob man seine Stücke wiederfinden kann.Viel Spaß!!

  3. ja, ich bin auch gespannt, ob man in dem großen Ganzen einzelne Teile ausfindig machen kann. Ich hoffe auf gutes Wetter am Samstag und wünsche auch dir viel Spaß.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s