Ecoprints

schon seit einiger Zeit verfolge ich verschiedene Blogs und Gruppen, die sich mit dem Thema Ecoprinting befassen, habe Bilder von gelungenen Versuchen bei Pinterest gesammelt und mir das Buch Eco Colour: Environmentally Sustainable Dyes von India Flint gekauft:

 

71bGC6f+ktL

Schließlich hatte ich das Gefühl, genügend Informationen gesammelt zu haben, um meine ersten eigenen Versuche durchführen zu können. Den Stoff, eine Bouretteseide, habe ich mit Alaun vorgebeizt und verschiedene Blätter z.B. von Ahorn, Goldrute, Rainfarn, Walnuss und Eiche gesammelt. Den nassen Stoff habe ich mit den Blättern belegt, gefaltet, auf eine leere Plastikkone gewickelt und mit Bindfaden umwickelt. Die Rolle simmerte dann ca. eine Stunde in einem schon schwachen Farbsud von Malvenblüten, in dem sie anschliessend über Nacht verblieb (auch wenn es mir schwerfiel, nicht sofort nachzusehen, ob und wie die Blätter tatsächlich Abdrücke hinterlassen hatten). Am nächsten Morgen dann der spannende Moment beim Auspacken …

ecoprints

Es hatte geklappt und die Ergebnisse haben in ihrer Intensität meine Erwartungen sogar noch übertroffen:

rsIMG_3986
Walnuss- und Rainfarnblätter auf Bouretteseide
rsIMG_3982
Walnuss- und Ahornblätter auf Bouretteseide
rsIMG_3980
Ahorn- und Walnussblätter
Walnuss- und Goldrutenblätter auf Bouretteseide
Walnuss- und Goldrutenblätter auf Bouretteseide

rsIMG_3978

und hier noch ein paar Details:

rsIMG_3983

rsIMG_3981

rsIMG_3979

Leider sind meine Versuche auf Baumwollnessel dagegen bislang noch nicht so überzeugend … da muss ich noch ein bißchen experimentieren.

Werbeanzeigen

13 Kommentare

  1. Das ist ja wirklich traumhaft schön geworden! Immer wenn ich solche wunderbaren Eco-Prints sehe, möchte ich am liebsten sofort auch damit beginnen!
    Liebe Grüße
    Gabi

  2. Deine Prints sind wunderschön geworden. Erstaunlich ist für mich, dass die Abdrücke auch gelingen, wenn das Bündel in einer Farbflotte simmert. Ich hätte erwartet, dass die Konturen verschwimmen, was mir schon passiert ist, wenn mein Stoff zu nass oder zu dicht an der köchelndes Wasserfläche war. Also, ich werde dein Verfahren auf jeden Fall einmal ausprobieren. Was Baumwolle angeht: nimmt wie Leinen die Farben einfach schlechter an.
    Ich bin gespannt auf weitere Färbungen von dir.
    LG
    Siebensachen

  3. sehr schoen, das buch hab ich mir auch gekauft, als es herauskam, weil es so liebevoll aufgemacht war. „gehaemmert“ mit blueten hab ich auch schon, bloss noch nicht gewickelt… zuviel ideen und nicht genug haende/stunden am tag, wie immer:) was hast du mit deinem blaetterstoff nun vor?
    irische gruesse
    Bettina

  4. Bettina, wem sagst du das mit der fehlenden Zeit? Ideen habe ich auch noch für die nächsten 100 Jahre ;o)
    Der Stoff war schon ‚mal ein Kleidungsstück und soll auch wieder eines werden. Mir schwebt eine Tunika vor … ich bin aber noch auf der Suche nach einem passenden Schnitt.

    LG
    Kirsten

  5. ich würde gerne an einem kurs teilnehmen für solche Naturdrucke. Wohne in der Schweiz, wissen sie vielleicht etwas – Super Resultate, gratuliere.
    Herzlich, Susanne Läderach

  6. Danke für die umgehende Antwort, ich schätze das sehr. Mich interessieren ihre schönen Drucke, nicht das Filzen. Wie kommen die herrlichen Gelbtöne
    zustande? Herzlich, Susanne

  7. mir ist durchaus klar, dass es um Ecoprints geht … der Link, den ich angegeben habe, führt zwar zu einer Filzwerkstatt, enthält aber einen Verweis auf einen Ecoprint-Kurs, der im vergangenen Jahr für diese Werkstatt abgehalten wurde. Möglicherweise wird so ein Kurs ja wiederholt. Deshalb mein Tipp, dort doch einmal anzufragen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s