Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘stein’ Category

kein weißes Garn, sondern GRÜN … kein zentriertes, symmetrisches Muster, sondern ein Paisley- Motif …

dieser Stein verrichtet bei mir seine Arbeit als Notizzettel-für-nächtliche-Ideen- Beschwerer

und diese beiden Steine hier sind neu im stein- reich

Advertisements

Read Full Post »

David und Goliath

mehr als ein Kilogramm bringt der neueste Häkelstein auf die Waage … im direkten Vergleich mit dem bisher kleinsten Stein ein richtiger Riese:

weitere Infos im stein- reich

Read Full Post »

Steine …

… so weit das Auge reicht …

die Suche nach dem PERFEKTEN Stein gestaltet sich jedoch schwieriger als erwartet …
er sollte die richtige Größe und Form haben, von allen Seiten schön rund geschliffen sein ohne Dellen oder Ausbuchtungen, eine möglichst glatte Oberfläche haben und von der Farbe her eher dunkel sein … die Anforderungen sind hoch, wenn ein Stein von mir „umgarnt“ werden will …

obwohl ich heute an der Flensburger Förde nicht den perfekten Stein gefunden habe: das Suchen ist ein Teil des Vergnügens … man könnte mich getrost an einem steinigen Strand aussetzen und erst Stunden später wieder abholen … das wäre mir immer noch zu früh …

allmählich ist der Zeitpunkt gekommen, mich von einigen meiner Schätze zu trennen, denn wider Erwarten war der Spaß nicht nach den ersten drei Steinen vorüber …

weitere Steine und Infos HIER

Read Full Post »

zwiespältig

ich gebe zu, ich weiß selber nicht so genau, was ich davon halten soll … einerseits denke ich: „gibt es denn nichts wichtigeres zu tun als Steine zu behäkeln?“ … andererseits hat mich der Gegensatz der Materialien (die Härte und Schwere des Steins und die Filigranität des Garns und der Häkeltechnik) gereizt… also habe ich es getan: den ersten Stein habe ich von einem Irlandurlaub mitgebracht, das Garn ist ganz feines naturfarbenes Leinen, das ich mit einer Häkelnadel Nr. 1 verarbeitet habe:

Bei diesem hellen Stein ist der Kontrast zum Garn gering, deshalb habe ich die Wirkung auch auf dunklen Steinen ausprobiert:

Bei den beiden ersten Exemplaren habe ich mich noch weitgehend an einer Anleitung orientiert, beim dritten Stein habe ich dann einfach drauflos gehäkelt.

Meine Familie hat mich zwar etwas seltsam angesehen, aber ich finde, die Steine sind weit genug entfernt von der „umhäkelten Klopapierrolle“.

die Frage: ist das wieder so’n Gorilla- Projekt von dir? führte dann zu der Überlegung: wenn ich die Steine nun wieder aussetzen und in die Natur zurück bringen würde (am liebsten ja nach Irland an den Strand, von dem der erste Stein stammt): ist das dann landart (denn die Häkelei wird sich sicher irgendwann auflösen und der Stein somit wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt werden) oder guerilla- crocheting oder was sonst ….?

Read Full Post »